RNRKI Logo

Nationales Referenzzentrum
für Surveillance
von nosokomialen Infektionen




» SURVEILLANCE / KISS / ITS-KISS 

Kurzbeschreibung des Moduls ITS-KISS

Modul: ITS-KISS

Surveillance-Ziel: Infektions-Surveillance und/oder Erreger-Surveillance

Surveillance-Prinzip: Stations-bezogen

Patientenkollektiv: Stationäre Patienten

Beschreibung: Sie können auf Ihrer Intensivstation sowohl nosokomiale Infektionen unabhängig vom Erreger als auch Patienten mit multiresistenten Erreger und Clostridium difficile assoziierter Diarrhoe (CDAD) erfassen. Sie können sich dabei für eine Surveillance-Art entscheiden (Infektionen oder Erreger) oder beide gleichzeitig betreiben. Alle ITS-Arten können teilnehmen, z.B. auch pädiatrische oder neonatologische ITS.

Das Vorgehen für die Infektionssurveillance ist im Protokoll: Surveillance nosokomialer Infektionen auf Intensivstationen detailliert beschrieben. Die drei häufigsten nosokomialen Infektionsarten auf ITS - Infektionen der unteren Atemwege, Septikämien und Harnweginfektionen (Indikatorinfektionen) - müssen dabei obligatorisch erfasst werden. Bei der Analyse wird auch die Anwendung sogenannter devices (=Geräte; z.B. HWK, ZVK, Tubus) berücksichtigt. Die Erfassung weiterer Infektionen (wie z.B. der Ventrikel-Drainage-assoziierten Meningitis) ist optional.

Das Vorgehen für die Erregersurveillance ist im Protokoll: Surveillance von Patienten mit MRE und/oder CDAD detailliert beschrieben. Sie können Patienten mit MRSA, VRE, MRGN (Besiedlung und Infektion) sowie CDAD (nur Infektion) erfassen. Es werden mitgebrachte und nosokomiale Fälle gezählt. Jede Erregerart ist einzeln wählbar.


Anmeldung

Eine kurze Einleitung zu den Anmeldeformalitäten finden Sie unter Teilnahme.

Die Anmeldung erfolgt direkt in webKess.


Publikationen

Kohlenberg A, Schwab F, Behnke M, Geffers Ch, Gastmeier P.
Pneumonia associated with invasive and noninvasive ventilation: an analysis of the German nosocomial infection surveillance system database.
Intensive Care Med 2010; 36(): 971-8.

Meyer E, Sohr D, Gastmeier P, Geffers C.
New idendification of outliers and ventilator-associated pneumonia rates from 2005 to 2007 within the german Nosocomial Infection Surveillance System.
Journal of Hospital Infection 2009; 73(): 246-252.

Kohlenberg A, Schwab F,Geffers C, Behnke M, Rüden H, Gastmeier P.
Time-trends for gram-negative and multidrug-resistant gram-positive bacteria associated with nosocomial infections in German intensive care units between 2000 and 2005.
Clin Micro Infect 2008, 14(): 93-96.

Gastmeier P, Sohr D, Geffers C, Behnke M, Rüden H.
Risk factors for death due to nosocomial infection in intensive care unit patients: findings from the Krankenhaus Infektions Surveillance System.
Infect Control Hosp Epidemiol. 2007 Apr; 28(4):466-72.

Zuschneid I, Geffers C, Sohr D, Kohlhase C, Schumacher M, Rüden H, Gastmeier P.
Validation of surveillance in the intensive care unit component of the German nosocomial infections surveillance system.
Infect Control Hosp Epidemiol. 2007 Apr; 28(4):496-9.

Zuschneid I, Schwab F, Geffers C, Behnke M, Rüden H, Gastmeier P.
Trends in ventilator-associated pneumonia rates within the German nosocomial infection surveillance system (KISS).
Infect Control Hosp Epidemiol. 2007 Mar; 28(3):314-8.